Was ist kreative Selbsterfahrung und wie kann intuitives Malen Dich auf Deiner Lebensreise unterstützen??

Es gibt einen Punkt in unserem Leben, an dem wir an einer Kreuzung angekommen sind, an der es gilt, eine Entscheidung zu treffen, sich neu auszurichten, sich auf eine neue Lebensphase einzustellen oder sich mit einer Situation anzufreunden, die einem das Leben aufgedrängt hat. Was es auch ist, dieser Prozess der Innenschau wird uns zu neuen Erkenntnissen über uns selbst führen, unseren Blick erweitern und unsere Perspektive verändern. Manchal begegnen uns Herausforderungen, die wir nicht gleich bewältigen können. Besonders dann, wenn wir es bisher vermieden haben, tiefer in uns hineinzuschauen, kann es leicht möglich sein, dass uns zunächst Aspekte unserer selbst begegnen, die wir nicht besonders schmeichelhaft finden.

In der kreativen Selbsterfahrung, lernst Du , besser für Dich selbst zu sorgen und festzustellen, was Du brauchst. Dazu gehört unter anderem, zu erkennen, wann Du Unterstützung benötigst, Dir diese dann zu suchen und anzunehmen.

Die kreative Selbsterfahrung ist ein Werkzeug für unsere Innenschau, die Dich durch das intuitive Malen in Kombination mit verschiedenen Schreibaufgaben zu mehr Selbsterkenntnis, Klarheit und innerer Freiheit führt. Die Auseinandersetzung mit Dir selbst auf kreative Art und Weise ermöglicht Dir tiefe Einblicke in Dein Seelenleben. Um Dich kreativ auszudrücken und deine Leidenschaft zu erfahren, um dich mir dir selbst zu verbinden und deinem tiefsten Innerstenauf die Spur zu kommen, müssen Herz und Seele mitspielen.

Der innere Prozess in der kreativen Selbsterfahrung

In der kreativen Selbsterfahrung geht es darum, Deine eigene Spontanität zu entdecken und Deine Intuition zu entwickeln. Du folgst der Inspiration Deines eigenen Herzens und lässt Dich auf den Prozess des Malens ein, kümmerst Dich nicht darum, was entstehen soll, sondern lässt etwas sich ent-wickeln. Ein grosses Stück Freiheit in dir ist gefragt, um erfinderisch und empfänglich zu sein für deinen Schöpfungsprozess. Es braucht Mut an dieser Stelle. Mut, um all deine Begrenzungen und Vorstellungen, wie etwas auszusehen hat, zu sprengen und deine Gewohnheiten und Konditionierungen, die du dir jahrelang angeeignet hast, loszulassen. Die kreative Selbsterfahrung kann ein Wendepunkt in deinem Leben sein.

Dieser Prozess erfordert Vertrauen, Neugierde und des sich Einlassen-können mit Dir selbst und all Deinen Themen. Diese Art von kreativer Schöpfung befreit von jeglichem Erfolgs- und Versagensdruck. Das Ziel ist, Dein wahres Ich kennen zu lernen, Dich in Deiner Tiefe zu erfahren und ebenso Authentizität, Lebendigkeit und Deinen eigenen Stil zu entwickeln. Darüber hinaus beeinflusst und bereichert dieser intuitive Weg der Kreativität Dein gesamtes Leben. Neue Wege können sich dadurch öffnen und gegangen werden!

Was bedeutet Intuition in der kreativen Selbsterfahrung?

 

Wörtlich aus dem lateinischen (intueri) bedeutet Intuition “nach Innen schauen, genau hinsehen“ und ist die Fähigkeit, Einsichten in Sachverhalte, Sichtweisen, Gesetzmäßigkeiten oder die subjektive Stimmigkeit von Entscheidungen zu erlangen, ohne diskursiven Gebrauch des Verstandes, also etwa ohne bewusste Schlussfolgerungen. Intuition ist ein Teil kreativer Entwicklungen. Intuition ist das, was man nicht in Worte fassen kann, es ist unsere innere Führung. Ein Gefühl, dass man nicht mit dem Verstand begreifen kann, sondern uns über die Sinne und den Körper erreicht. Eine Farbe, ein Geruch eine Landschaft, die uns sofort zuhause fühlen und die uns in uns selbst plötzlich ankommen lassen. Die Intuition ist gleichzeitig unsere Wegweiserin und unsere Botschafterin unserer Seele. Sie schickt uns Zeichen, Symbole, Farben, Ideen und auch Begegnungen. Durch das sich Einlassen mit diesen Botschaften, erkennen wir den nächsten Schritt.

Der rationale Geist kann mit Unsicherheiten, mit Neuem und Unvorhersehbarem nicht gut umgehen. Er braucht Sicherheit und möchte immer einen Plan haben. Er sendet uns Warnsignale, wenn etwas Unbekanntes auf uns zukommt und vergleicht bereits Vorhandenes. Das neue, Innovative entsteht immer aus der Intuition heraus.

Kennst Du auch dieses Gefühl, dass Du scheinbar ohne rationalen Grund zu wissen scheinst, was die richtige Entscheidung ist? Das sogenannte „Bauchgefühl“ welches wir aus der Umgangssprache kennen, wurde lange in der Psychologie abgetan und war etwas, dem nur Künstler und Dichter vertrauten. Erst der Psychiater Carl Gustav Jung und die Psychotherapeutin Ruth Cohn widmeten sich dem Phänomen Intuition aus wissenschaftlicher Perspektive.

Musst Du in der kreativen Selbsterfahrung malen können?

 

Nein! Du brauchst weder eine bestimmte Fähigkeit noch Talent, um etwas malen zu können. Was Du brauchst sind Begeisterung und Spontanität, um Dich zu entfalten. Du darfst lernen, Deine Bilder und Gemälde mit dem Herzen zu betrachten.

Welche Malutensilien brauchst Du für die kreative Selbsterfahrung?

 

Für die Grundausstattung benötigst Du Acrylfarben, Buntstifte, Papier, einfache Marker, Faserstifte, eventuell Leinwände und Softpastellfarben. Alte Journale, Zeitschriften oder Bücher für Collagen ergänzen Deine Materialliste. Mit etwas Fantasie lässt sich damit Erstaunliches zaubern. Die Malausstattung kann man beliebig ergänzen darüber schreibe ich mehr in einem weiteren Beitrag.

Kunst spiegelt mein Leben – Mein ganz persönlicher Zugang zur kreativen Selbsterfahrung

 

Ich persönlich fand meinen eigenen Weg in der kreativen Selbsterfahrung und im intuitiven Malen während meines Studiums der Kunsttherapie. Ich begann, das Malen als einen Spiegel und eine Erweiterung meines Lebens zu betrachten. Davor waren meine Motive und Themen hauptsächlich fotorealistische Bilder von Pferden, Katzen, Hunden und auch Landschaften. Mein Malstil begann sich zu verändern und zu entwickeln. Mit dem Malen konnte ich erkennen, welche Themen sich gerade zeigen wollen und somit entstand eine „neue Art“, wie ich mich auf meine Lebenslektionen einzulassen lernte. Ich stellte mich mutig dem Neuen und den unbekannten Herausforderungen, blieb offen für Veränderungen und machte mich vertrauensvoll auf meinen Weg. Diese Jahre waren voller Abenteuer, Veränderungen, Herausforderungen und erforderten großes Durchhaltevermögen. Das intuitive Malen lehrte mich einmal mehr, mich auf meinen Körper und meine Seele einzulassen, mich selbst zu erforschen, loszulassen, das Unbekannte zu akzeptieren und dem Schaffensprozess zu vertrauen. Ja, genau wie im Leben, nicht wahr?

Eine Seite aus meinem prozessbegleitenden Maltagebuch

11 Kommentare

  1. Liebe Sue!
    Vielen Dank für die fundierten Informationen und die Motivation, es einfach auszuprobieren. Kreative Selbsterfahrung – dass klingt richtig spannend. Ich habe vor ein paar Monaten die Kreativität wieder bewusst in mein Leben geholt. Wenn ich jetzt zurückblicke und mit deinem Blogartikel im Hinterkopf, wird mir bewusst, was das mit mir gemacht hat.
    Ich freue mich auf deine nächsten Blogartikel!
    Alles Liebe, Dani

    1. Liebe Dani, sehr gerne! Es freut mich sehr, wenn Dir mein Blogartikel Lust macht auf Kreativität. Kreative Selbsterfahrung kann eine wundersame Reise sein und es begegnen uns ungelebte Bereiche unseres Lebens zu unserem Selbst! Liebe Grüsse und Dir alles Liebe, Sue

  2. Danke meine liebe Sue
    Dein Blog ist Der vortrefflich gelungen.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und Mut für Deinen Herzenswunsch und dessen Erfüllung.
    Bitte bleib dran so wie ich an meinem ersten Buch. Ich freue mich auf weitere Bilder und Hufeisen. Liebe Grüße Elli aus Berlin 🌹

    1. Liebe Elli,
      vielen lieben Dank für Deine motivierenden Worte! Ja, ich gehe meinen Weg weiter, Schritt für Schritt und ich wünsche Dir jede Menge Freude und Energie für Dein Buchprojekt…Step by Step!!!!Alles Liebe zu Dir wünscht Dir vom Herzen Sue

  3. 🌹Elli
    Ich musste erst selbst fast 70 Jahre alt werden, um erkennen zu können, dass es auch in meinem Leben mehr gibt als nur Regeln, Vorschriften oder die Worte *mach Die, mach Das, mach Jenes *, nur die Insel in mir, in meinem Leben zu entdecken und neu zu gestalten ist für mich, das habe ich erkannt, ein langer Weg.
    Kreativ war ich schon immer unterwegs. Das war hatte ich keine Probleme.
    Doch erst jetzt fand ich den Zugang meine Seele, meine intuitive Seite, zusehen.
    Ja es sind Deine Bilder und ihre Beschreibung dazu, die mich inspirieren und nicht aufgeben lassen meine Sehnsucht, und Suche nach dem Gefühl der Geborgenheit, Liebe und Verständnis, in meinem Buch zu vereinen.
    Liebe Sue danke, das ich Dich kennenlernen durfte und mit Dir, Deinem kreativen, intuitiven Schaffen, in Austausch treten kann.
    Weiter so und pass gut auf Dich auf.
    Liebe Grüße aus Berlin 🌹 Elli

  4. Manchmal geht es ja gar nicht um die Kunst an sich, sondern um das Schaffen. Und da muss es nicht das perfekte Bild sein. Auch für mich war malen/schaffen/kreativ sein schon immer eine Ausdrucksweise ohne Worte und auch eine Art Meditation.
    Inzwischen liebe ich ganz viele Stilrichtungen. Mal mehr, mal weniger realistisch, aber immer in meinem Stil … irgendwie.
    Ich habe ein paar Bilder von Dir auf Instagram angeschaut und finde sie sehr ausdrucksstark.

  5. Glückwunsch zu Deinem Blogartikel !

    Es hat Freude gemacht ihn zu lesen.

    Danke auch für Deinen persönlichen Einblick Deiner Erfahrung und Deines Prozesses.

    Ich kenne das von meinen eigenen Weg und finde mich in Deinen Worten wieder. Dieses „Es muss ein perfektes Bild sein“ …hin zum „ich lasse es fließen und finde mich selbst…tauche ein…lasse los“-Bild.

    Und Spass macht es auch ! Danke für Deinen Artikel und noch viel Freude beim schreiben.

    Ich freu mich drauf !

    Liebe Grüße aus Augsburg,
    Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.